FAQ's

Welche Vorteile bietet Wasserstoff für Südtirol?

Die Wasserstoff-Technologie ist die technische Antwort auf einige der wichtigsten Fragestellungen unserer Zeit:

Man hört viel über die Elektrifizierung der Autos: Gibt es eine Konkurrenz zwischen Batterie- und Wasserstofffahrzeug?

Sowohl Batterie- als auch Wasserstofffahrzeuge sind, da beide einen Elektromotor besitzen, Teil der „Elektromobilität“. Beide Formen bieten verschiedene Vor-und Nachteile, jedoch nur beide Formen gemeinsam können alle Anforderungen an die Mobilität erfüllen. Die letztliche Wahl trifft der Kunde – in Abhängigkeit von seinen Bedürfnissen.

Während Wasserstofffahrzeuge eine höhere Reichweite (400 – 500 km) und schnelles Tanken (3 Minuten) bieten, punkten Batteriefahrzeuge mit geringeren Betriebskosten und geringerem Energieverbrauch.
Tendenziell sind Batteriefahrzeuge eher für kurze Strecken und den urbanen Gebrauch geeignet, während Wasserstofffahrzeuge auch lange, interurbane und gebirgige Strecken zurücklegen können.

Es gibt auch noch den ganz neuen Ansatz, das Beste beider Technologien zu kombinieren (z.B. BMW/Toyota: den i3 von BMW ab 2016 mit einer Brennstoffzelle als „range extender“ auszurüsten)http://ecomento.tv/2014/08/12/kommt-der-bmw-i3-als-wasserstoffauto/

Ab wann kann man ein Wasserstofffahrzeug kaufen?

Folgende Fahrzeughersteller haben bereits ein erstes Wasserstofffahrzeug in Europa auf den Markt gebracht:

Diese Firmen arbeiten noch an ihren Brennstoffzellenfahrzeugen:

 

Wie viel kostet ein Wasserstofffahrzeug?

Bisher sind nur die Preise von Toyota und Hyundai bekannt:
Der Toyota Mirai wird in Japan um ca. 50.000 Euro angeboten werden. Die Markteinführung in Japan wird durch die Regierung finanziell unterstützt, dasselbe geschieht auch in den USA. Der Preis in Deutschland wird auf ca. 79.000 Euro steigen, da der Kauf nicht gefördert wird.
Der Hyundai ix35 FC kann bereits für knapp 65.000 Euro erworben werden.

Wie viel kostet eine Tankfüllung mit Wasserstoff?

Einmal mit Wasserstoff volltanken kostet ungefähr gleich viel wie tanken mit Diesel (1kg H2 für ca. 100km = 11,29€ + Mwst.; Diesel: 13,50€ für 100km). 

Was hat die Wasserstofftechnologie für einen Wirkungsgrad?

Bei einem Vergleich des Wirkungsgrades Well to Wheel  („von der Quelle bis zum Rad“) zwischen lokal produziertem Wasserstoff und Erdöl, erreicht die Wasserstoff-Technologie bereits jetzt einen doppelt so hohen energetischen Wirkungsgrad wie die Benzin/Dieseltechnologie.
Der Gesamtwirkungsgrad bei Erdöl beträgt ca. 14% und bei Diesel ca. 20% (Verluste durch Transport und mangelnde Effizienz der Raffinerien), während der des Wasserstoffs ca. 30% (Effizienz der Wasserkraftwerke von 90%, der Stromübertragung von 95%, der Elektrolyse von 70% und der Brennstoffzelle 50%) beträgt.