Ecodolomites 2014

Gröden, 14. September 2014

Geräuschlos und antriebsstark über die Dolomiten: am 13. Und 14. September drehte sich am ECOdolomites Wochenende in Gröden und Alta Badia alles um elektrische Fortbewegung. Geräuschlos, ohne Abgase und doch mit sattem Antrieb: flüsterleise kurvten elektrisch angetriebene Fahrzeuge über die Dolomitenpässe rund um den berühmten Sellastock.

77 Kilometer und 2.400 Höhenmeter führt die Strecke von St. Ulrich über den Sella, Pordoi, Campolongo und über den Grödnerjoch zurück in den Ort.

Die Herausforderung war auch das Ziel: Fahrspaß in der freien Natur – und im Einklang mit dieser, bei möglichst geringem Energieverbrauch.

Zum ersten Mal fuhren auch drei unserer Brennstoffzellenautos mit, unter anderem die Firma Loacker, die eines der 10 Hyundai ix35 Fuel Cell gemietet hat.